Schulung für Bediener von Teleskopstaplern / Teleskopladern gemäß DGUV Grundsatz 308-009

 

Neben IPAF-Schulungen für das Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen und Gabelstapler-Schulungen bieten wir Ihnen auch Fahrerschulungen und Kurse für Teleskoplader und Teleskopstapler an.

 

Im April 2016 wurde der DGUV Grundsatz 308-001 um den Zusatz 308-009 ergänzt.

Was schon lange für normale Flurförderzeuge galt, gilt nun auch für das Bedienen von Teleskopstaplern; wer im Unternehmen Teleskopstapler bedienen möchte, muss eine entsprechende Befähigung nachweisen können!

 

Schulungstermine flexibel vereinbar

0 23 09 - 77 1 85

 

Teleskopstapler (auch Teleskoplader, Teleskoparmstapler oder Telehandler genannt) sind aufgrund der vielen verschiedenen Anbaugeräte äußerst vielseitig. So können Sie nicht nur als Stapler eingesetzt werden, sondern auch als Radlader, Kran oder sogar als Arbeitsbühne. Wenn dann aber ungeübte Bediener am Steuer sitzen, ist die Unfallgefahr sehr hoch.

 

Starre Teleskopstaplerschulung im Hundrup-Schulungszentrum

 

Erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrem Unternehmen, damit Ihre Mitarbeiter als Bediener den Arbeitseinsatz von Teleskopstaplern sicher und effizient durchführen können.

Mit der Schulung werden die Anforderungen der Berufsgenossenschaft gemäß DGUV Grundsatz 308-009 „Qualifizierung und Beauftragung der Fahrerinnen und Fahrer von geländegängigen Teleskopstaplern“ erfüllt.

 

 

In unseren eigens eingerichteten, neuen Schulungsräumen bieten wir Ihnen eine Ausbildung und Schulung für folgende Kategorien:

 

Teleskopstaplerschulung starr

(Stufe 1 / Grundschulung):

 

 

Für Teleskopstapler Anfänger dauert das Training der Stufe 1 ca. zwei Tage, für Fortgeschrittene ca. einen Tag (Voraussetzung: mindestens ein Jahr Praxiserfahrung im Umgang mit Teleskopstaplern)

 

Teleskopstapler-Schulung drehbar

(Stufe 2a):

 

 

Nach Bestehen der Stufe 1, können Sie die Schulungen der Stufe 2 ablegen. Diese dauern jeweils einen Tag.

 

Teleskopstapler-Schulung drehbar mit Arbeitskorb

(Stufe 2b)

 

 

Alternativ zur Stufe 2b könnten Sie auch eine IPAF-Bedienerschulung für Arbeitsbühnen absolvieren.

 

 

Durchgeführt werden die Schulungen durch Nutzfahrzeugmeister und einen Wirtschaftsingenieur, sodass sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Aspekte im Umgang mit Teleskopstaplern betrachtet werden.

 

Interesse an einer Schulung? Füllen Sie einfach unser Formular oben auf dieser Seite aus oder rufen Sie uns an. Wir erklären Ihnen gerne alles!

 

Telefon: 0 23 09 - 77 18 5

Mail: service@hundrup.de

Anfrageformular


Bitte wählen Sie die gewünschte(n) Kategorie(n):








Teleskopstapler-Schulungen sind auch in der Umgebung (Inhouse) möglich!

Sicherheits-Schulungen und Kurse für Bediener von Teleskopstaplern, Gabelstaplern, Frontspalern oder Telehandlern der Hersteller Haulotte, Manitou, Magni, Merlo, Genie, Weidemann, Dieci, Kramer, Claas, New Holland, JCB, Massey Ferguson, Kubota, Faresin, Thaler, Gehl, Amkodor, Multione, Giant, Ausa, Sennebogen, JLG, Nordmeyer SMAG, CAT, Caterpillar, Hyster, Heli, Kalmar, Cargotec, Case, Bizon, AFA, Avant,Eurotrac, Fuchs, Macks, Mecalac, Mustang, Schäffer, Toyo, Mitsubishi, Andi-Berning-Wesel, Wacker Neusson, Sunward, Liebherr oder Bobcat sind beispielweise auch bei Ihnen vor Ort (Inhouse) in Dortmund, Bochum, Dorsten, Datteln, Recklinghausen, Lünen, Castrop-Rauxel, Marl, Bottrop, Nordkirchen, Ascheberg, Dülmen, Essen, Witten, Hagen, Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen, Hamm, Waltrop, Ahaus, Ahlen, Alpen, Aachen, Altena, Altenberge, Anröchte, Arnsberg, Bad Sassendorf, Balve, Battenberg (Eder), Beckum, Bedburg-Hau, Beelen, Bergheim, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bergneustadt, Bestwig, Bielefeld, Billerbeck, Bocholt, Bönen, Bonn, Bork, Borken, Braunschweig, Breckerfeld, Brilon, Burscheid, Cappenberg, Coesfeld, Dinslaken, Detmold, Dormagen, Darmstadt, Drensteinfurt, Düren, Düsseldorf, Emmerich am Rhein, Emsbüren, Emsdetten, Ennepetal, Ennigerloh, Ense, Erkrath, Erwitte, Eslohe, Everswinkel, Finnentrop, Frankfurt am Main, Fröndenberg (Ruhr), Fulda, Geldern, Gescher, Geseke, Gevelsberg, Gladbeck, Goch, Grefrath, Grevenbroich, Gronau, Gummersbach, Gütersloh, Gießen, Göttingen, Haan, Haltern am See, Halver, Hamminkeln, Hallenberg, Hannover, Hattingen, Havixbeck, Heek, Heiligenhaus, Heinsberg, Heiden, Hemer, Henrichenburg, Herdecke, Herford, Herne, Herscheid, Herten, Hilden, Hohenlimburg, Holzwickede, Hopsten, Hörstel, Hückeswagen, Hünxe, Hüsten, Ibbenbüren, Iserlohn, Isselburg, Issum, Jüchen, Kalkar, Kamen, Kaarst, Kamp-Lintfort, Kassel, Kempen, Kerken, Kerpen, Kevelaer, Kierspe, Kleve, Korschenbroich, Köln, Krefeld, Koblenz, Laer, Langenfeld (Rheinland), Legden, Leichlingen (Rheinland), Lengerich, Leverkusen, Lingen, Lindlar, Lippstadt, Lippetal, Lotte, Lüdenscheid, Lüdinghausen, Marienheide, Marburg, Marsberg, Mainz, Mayen, Mannheim, Meppen, Meerbusch, Medebach, Meinerzhagen, Menden, Meschede, Mettmann, MindenMoers, Möhnesee, Mönchengladbach, Monheim am Rhein, Mülheim an der Ruhr, Münster, Nachrodt-Wiblingwerde, Nordhorn, Neheim, Nettetal, Neuenkirchen, Neuenrade, Neukirchen-Vluyn, Neuwied, Neuss, Nottuln, Ochtrup, Odenthal, Oelde, Oer-Erkenschwick, Olfen, Olsberg, Osnabrück, Ostbevern, Ottmarsbocholt, Overath, Paderborn, Plettenberg, Radevormwald, Raesfeld, Ratingen, Rees, Reken, Remscheid, Rheda-Wiedenbrück, Rhede, Rheine, Rommerskirchen, Rosendahl, Rösrath, Rotenburg, Rüthen, Sassenberg, Schalksmühle, Schermbeck, Schmallenberg, Schwalmtal, Schwelm, Schwerte, Selm, Senden, Sendenhorst, Siegen, Soest, Solingen, Sonsbeck, Sprockhövel, Stadtlohn, Steinfurt, Straelen, Südlohn, Sundern, Tecklenburg, Telgte, Tönnisvorst, Troisdorf, Uedem, Unna, Velbert, Velen, Viersen, Volmarstein, Voerde (Nierderrhein), Vreden, Wachdendonk, Wadersloh, Warendorf, Warstein, Weeze, Wetzlar, Welver, Werdohl, Werl, Wiesbaden, Wermelskirchen, Werne, Wesel, Wetter (Ruhr), Wickede (Ruhr), Willich, Winterberg, Willingen, Wipperfürth, Wolfsburg, Wülfrath, Wuppertal, Xanten und Zülpich oder auch im Rheinland, Münsterland, Sauerland, Siegerland und Ruhrgebiet möglich. Hilfreich ist auch eine jährliche Sicherheitsunterweisung durch unser Trainingszentrum.